14.06.2021

The Authentic Italian Table: All you need is cooking – Live-Pizza-Masterclass mit den Meister-Pizzaioli der Scuola Bianca

Wie bereitet man eine echte Pizza Napoletana zu?

Lernen von Luciano Sorbillo – in der dritten Generation Pizzabäcker-Meister der Sorbillo-Dynastie – höchstpersönlich, von dessen Pizza sogar Fußballstar Diego Maradona nicht genug bekam...wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?

Am 11. Juni lud ITALCAM im Rahmen des Projekts True Italian Taste, das dem deutschen Publikum authentische italienische Qualitätsprodukte näherbringen möchte, zu einer ganz besonderen Masterclass ein. Gemeinsam mit Vito Monaco und Angelo Mondello, die 2014 in München zusammen die erste Pizzeria Mozzamo eröffneten, führte Sorbillo die Zubereitung einer echten neapolitanischen Pizza vor und erläuterte Tipps und Tricks für einen perfekten Teig und einen harmonischen Belag. Die teilnehmenden Food-Blogger und Journalisten konnten bei dieser Gelegenheit direkt von den großen Meistern der Scuola Bianca, der Akademie für neapolitanische Backkunst, die Kunst des Pizzabackens lernen. Sogar der Generalkonsul von Italien in München, Enrico de Agostini, knetete und rollte fleißig Teig aus.

Die kleinen, aber feinen Unterschiede zwischen den verschiedenen Mehlsorten, die unterschiedlichen Methoden der Teigherstellung – die Teilnehmer lernten bei dieser Gelegenheit das ABC der Pizza-Zubereitung.

Im Fokus stand auch die Bedeutung der Verwendung von authentischen Zutaten: Die echte neapolitanische Pizza enthält in der Tat alle Grundzutaten der mediterranen Ernährung, wie hochwertiges Mehl, Büffelmozzarella DOP oder Mozzarella Fiordilatte d’Agerola DOP, natives Olivenöl extra und Tomaten San Marzano DOP (Zertifizierung, die garantiert, dass die Tomaten am gleichen Ort geerntet und verarbeitet werden, wo sie angebaut wurden).

Aber auch moderne Interpretationen der traditionellen neapolitanischen Pizza wurden vorgestellt, unter anderem, um unterschiedlichen Ernährungsbedürfnissen entgegenzukommen: Die Zubereitung von Pizzen mit glutenfreiem Mehl und laktosefreiem Mozzarella stieß bei den Teilnehmern auf große Begeisterung. Von Meister Sorbillo kam ein besonders spannender Rezeptvorschlag: mit Thunfischfilets, Tropea-Zwiebeln, San Marzano-Tomaten und ‘Nduja.

Zum Abschied gab es dann noch eine Pizza-Box mit allen authentischen Zutaten, damit die Teilnehmer ihre neu erworbenen Kenntnisse für die nächste selbstgemachte Pizza zu Hause anwenden können.

Wenn Sie herausfinden wollen, wie die Pizzatradition in der Familie Sorbillo entstanden ist und welche Diego Maradonas Lieblingspizza war – dann schauen Sie sich das Interview mit Luciano Sorbillo an:

 

 

 

Partner